Diese Automarken sind bei Autodieben besonders beliebt

Nach der aktuellen Diebstahlstatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) wurden 2019 nach absoluten Zahlen insgesamt besonders viele kaskoversicherte Autos deutscher Automarken wie VW und BMW gestohlen. Unter den anteilig meistgestohlenen Autotypen finden sich dagegen häufig SUVs sowie größtenteils Wagen ausländische Hersteller.

Insgesamt wurden laut der Polizeilichen Kriminalstatistik 2019, die vom Bundeskriminalamt veröffentlicht wurde, letztes Jahr über 28.132 Kraftwagen gestohlen. Die bestohlenen Pkw-Halter können jedoch nur auf eine Entschädigung von der Kfz-Versicherung hoffen, wenn für das gestohlene Auto eine Teilkaskoversicherung, die aber auch in einer Vollkaskoversicherung enthalten ist, bestand.

Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) jüngst bekannt gab, haben die Kfz-Versicherer in 2019 für 14.229 gestohlene Autos im Rahmen eines bestehenden Teilkaskoschutzes insgesamt 279,4 Millionen Euro Schadenersatz an die Kfz-Halter bezahlt. Der durchschnittliche Schaden belief sich damit je gestohlener kaskoversicherter Pkw auf 19.637 Euro.

Diebe haben es nicht mehr so stark auf Neuwagen abgesehen

In den vorangegangenen Jahren hatten es die Kfz-Diebe besonders auf Neuwagen abgesehen. 2019 dagegen klauten sie mehr zwei bis drei Jahre alte Pkws mit einem Alter. „Die Bemühungen der Autohersteller, ihre Keyless-Entry-Systeme sicherer zu machen, zahlen sich offenbar aus“, sagt GDV-Geschäftsführer Jörg Asmussen.

Dagegen lasse sich laut GDV bei älteren Pkws eine auf „Funkchips basierende schlüssellose Technik noch relativ einfach aushebeln“, sodass Diebe bevorzugt nun solche Autos auswählen.

Die beliebtesten Automarken der Kfz-Diebe

Zahlenmäßig am häufigsten wurden Autos der Marke Volkswagen mit 2.589 Pkws, Audi mit 1.807 Autos, BMW mit 1.676 Wagen, Mercedes mit 1.495 Modellen und Mazda mit 987 Wagen gestohlen.

Anders sieht es bei der Schadenhäufigkeit je 1.000 kaskoversicherte Pkws einer bestimmten Marke aus. Hier liegt Ford mit einer Diebstahlrate von 2,1 gestohlenen Autos pro 1.000 kaskoversicherte Wagen dieser Marke an der Spitze der Diebesfavoriten. Dahinter folgen Land Rover mit einer Diebstahlrate von 1,5, Mazda mit 1,3, Porsche mit 1,2 und Toyota mit 0,8 gestohlenen Pkws pro 1.000 kaskoversicherte Autos der jeweiligen Marke.

Diese Automodelle wurden häufig gestohlen

Betrachtet man die Diebstahlhäufigkeit zwischen den einzelnen Pkw-Modellen, liegt der BMW X6 an erster Stelle. Von 1.000 kaskoversicherten Fahrzeugen dieses Autotyps wurden über 11,5 gestohlen. Durchschnittlich zahlten die Teilkaskoversicherer hier pro entwendetes Auto knapp 47.700 Euro. An zweiter Stelle liegt der Land Rover Velar mit 10,4 gestohlenen Autos pro 1.000 kaskoversicherte Fahrzeugen dieses Modells. Der durchschnittliche Schadenaufwand betrug hier je gestohlenes Fahrzeug knapp 57.900 Euro.

An dritter Stelle der Diebstahlfavoriten liegt der Mazda CX-5 mit 8,8 geklauten Wagen je 1.000 kaskoversicherte Autos des gleichen Typs und einer Schadenhöhe je Pkw von im Schnitt 27.000 Euro. Auf den beiden nachfolgenden Plätzen der bei Kfz-Dieben beliebtesten Automodelle sind zwei Toyota, nämlich der Lexus CT200 mit 7,5 gestohlenen Pkws und der Prius+ mit 7,4 geklauten Autos je 1.000 kaskoversicherte Fahrzeuge des jeweiligen Modells. Die durchschnittliche Schadenhöhe lag hier bei 18.300 Euro beziehungsweise 22.100 Euro je entwendetes Fahrzeug.

Damit der Neupreis ersetzt wird

Der Kaskoversicherer erstattet bei Diebstahl üblicherweise den Wert des Pkws zum Zeitpunkt des Schadens (Marktwert). In vielen Kfz-Policen kann – teils optional – eine sogenannte Neupreis- oder auch Neuwertklausel eingeschlossen werden, die bis zu einer vereinbarten Zeit nach der Erstzulassung des Wagens gilt.

Bei einem Diebstahl oder versicherten Totalschaden wird dann der Neuwert eines Neufahrzeugs erstattet, vorausgesetzt der Schaden ereignet sich je nach Policenvereinbarung in den ersten sechs, zwölf oder 24 Monaten nach dem Kauf oder der Erstzulassung des Pkws. Entschädigungen im Rahmen der Teilkasko-Versicherung führen im Übrigen nicht zu einer Schlechterstellung des Schadenfreiheitsrabatts in der Vollkaskoversicherung.

Mehr Infos zu unsere Kfz-Versicherung finden Sie hier.

Weitere Themen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen